fbpx

Checkliste für die Klinik

Was muss alles in meine Kliniktasche? 

Ich packe meinen Koffer… Dieses Mal nicht für den Strandurlaub, sondern für die Geburtsklinik oder das Geburtshaus. Doch was gehört alles hinein? Diese Frage stellen sich sehr viele Frauen. Was brauche ich wirklich und was ist eigentlich überflüssig?

Die Zeit vor und nach der Geburt ist eine ganz besondere. Eine Zeit, die Mamis trotz aller körperlichen Herausforderungen genießen sollen. Wir, Daniela (Hebamme) und Julia haben selbst insgesamt fünf Kinder. Hier geben wir wertvolle Tipps für den Inhalt der Kliniktasche:

Hier findest du die Checkliste für die Kliniktasche zum Herunterladen

„Letztlich geht es darum, dass alles dabei ist, was man braucht, um sich gut zu fühlen“, sagt Daniela. „Und dazu sollten die praktischen Dinge drin sein, die einem die Klinikzeit erleichtern.“ Dazu gehören bequeme Shirts zum Stillen oder gemütliche Unterwäsche wie von Kaiserschlüpfer. Für die Zeit nach einer Spontangeburt gibt es die Slips mit dem schönen Namen „Bauchschmeichler“, nach einem Kaiserschnitt die „Kaiserschlüpfer mit Kühlpad“. Beide Slips halten den noch weichen Bauch nach der Geburt angenehm und verschaffen dadurch ein Wohlgefühl.

Dinge wie Babykleidung, Windeln und Vorlagen (Binden) für die Zeit des Klinikaufenthaltes werden in der Regel von der Klinik gestellt, zur Sicherheit sollte man das noch einmal erfragen.

Viel Spaß beim Packen und eine wundervolle Zeit wünschen dir

Julia und Daniela


Menü